Altstadt Atelier
Ledergasse 367
86899 Landsberg am Lech

Ausstellung und Gespräche
Mittwochs ab 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Aktion im November – offenes Atelier
In den letzten Jahren, luden wir Sie herzlich in das Atelier ein, mit uns in der Vorweihnachtszeit individuelle und persönliche Kunst zu schaffen.
Als Geschenk für unsere Lieben oder für uns selbst.

Leider gehen wir davon aus, das dies 2020 nicht möglich ist.

Wir können dennoch zusammen eine besinnliche Zeit verbringen.

Gestaltungs Vorschläge ab November.

 

Kontakt

Gisela

mobil:015157338452
mail: giselahicks@web.de

 

Ve
Festnetz:
08191/428230

Die

Gisela Hicks

Gisela Hicks geboren in Landshut, lebt seit 1961 – bis auf die Studienjahre in München (Fachhochschule für Gestaltung) in Landsberg am Lech. Seit 1970 war sie an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland beteilligt.

Gruppenausstellungen  

1970/1973Galerie Alex VömelDüsseldorf>>
1972/1973Art Wagon GalleryScottdale, Arizona 
1973-1995Galerie Hans HolzingerMünchen 
1974Große Kunstaustellung, Haus der KunstMünchen 
1975Galerie BorkowskiHanover 
 Kurheim BartholomäusBad Wörishofen 
 Kulturforum Bonn-CenterBonn 
1976Galerie SchürmannHelmstedt 
1977The Midlandbank,Milwaukee USA 
1978international Meeting of Fine Art DealersWash. D.C. USA 
1979Milton college, Shaw memorial LibraryWisc. USA 
19809. Bad Wörishofer KunsaustellungBad Wörishofen 
1983BMW GalerieMünchen 
1989Galerie Naifs du Monde, EntierParis 
2003-07KolpinghausLandsberg am Lech 
2008/10LuidlhausLandsberg am Lech 
2010Galerie auf ZeitWeilheim 
2010-15KunstnachtLandsberg am Lech 
Einzelausstellungen
1973Galerie EichhausenMünchen
1977Art Cellar Gallerie Milwaukee, USA
KurparkschlößchenHerrsching
1990Kurhaus Bad Wörishofen
1998/2000SPD Geschäftsstelle LandsbergLandsberg am Lech
2000Kulturverein Podium Kaufbeuren
2002Schmuck Art GalerieKaufering

Veronika Rehm-Graf

Veronika Rehm-Graf

  • geboren 1949 in Augsburg
  • Schulzeit in Landsberg
  • Kunst- und Werkunterricht bei Rosemarie Oberndorfer und Klaus Schröter
  • Privatzeichenunterricht bei Eva von Rossen
  • Kunsterziehungsstudium in Berlin bei Werner Gocksch und Arwed Gorella
  • Berliner Jahre
  • Nach dem Tod des Sohnes 1997 Rückkehr nach Landsberg als freie Zeichnerin
  • Mitglied der Künstlergilde Landsberg-Lech-Ammersee www.kuenstlergilde-landsberg.de
  • Einzel und Gemeinschaftsaustellungen in Berlin, München, Landsberg und Umgebung

 

Bei Veronika Rehm-Graf, deren künstlerische Wurzeln im Jugendstil und Art Deco liegen, kann man die Lust am Dekorativen sowie am der eleganten Linie spüren. Sie hat jedoch ihren eigenen Stil gefunden und läßt sich nicht so einfach einordnen in eine Stilschublade. Wer ihre eigenwilligen Zeichnungen genauer betrachtet, in denen sich vorwiegend weiblicher Mensch, Pflanz und Gegenstand zu Mischwesen vereinigen, kann hinter der vordergründigen Ästhetik die Entdeckung jener ambivalenten Erscheinung machen, daß die dargestellte Figur sich sowohl im schützenden Kokon als auch im einengenden Gefängnis befindet. Wer authentische Arbeiten liefert, outet sich bewusst oder unbewusst. Das ist der Preis.

Mitgliedschaften und Profile
Künstlergilde – Landsberg – Lech – Ammersee
xarto
Sonstiges
artist’s best

Elundem

Gisela

Gisela Hicks

geboren in Landshut, lebt seit 1961 – bis auf die Studienjahre in München (Fachhochschule für Gestaltung) in Landsberg am Lech.
Seit 1970 war sie an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt.

Ve

Veronika Rehm-Graf

Veronika Rehm-Graf geboren in Augsburg, lebt seit 1997 wieder in Landsberg am Lech.

Einzel- und Gemeinschaftsaustellungen in Berlin, München, Landsberg und Umgebung.

Elundem

L. und M.

Leben seit 2006 in Landsberg. Erfreuen sich seit jeher am Sammeln, Betrachten, Wiederverwerten und Zweckentfremden von alten Dingen. Die Freude am Machen überwiegt oder ersetzt hier den Wunsch nach künstlerischem Ausdruck. 
Papier, Farbe, „Müll“, Stoff, Fahrräder und Fotografie

Papier, Kleber, Photoshop

Geschichten aus der

Na hoffentlich ist heute die Helga nicht da!

Gwendolyn

Singt, Tanzt und inszeniert Stücke vor den begeisterten Publikum (Ve).

Mag es nicht von Helga „kleine Hexe“ oder „freche Wurst“ gennant zu weden.

Guten Tag Herr Schleske